Interwiew mit Patrick Douge

Redaktion: Zuerst ein kurzes Statement zu dem Moment, als Du erfahren hast, bei Olympia dabei zu sein.
Patrick: Ich war erstmal erleichtert doch dann kam diese Vorfreude auf da ich von diesem großen Ereignis immer geträumt habe.

Redaktion: Wie und wo lief die Vorbereitung?
Patrick: Die Vorbereitung fand in den USA statt, genauer gesagt in Colorado Springs. Die haben dort ein großes Sportzentrum mit Schlafmöglichkeiten. Das Training lief wie immer und war auch ohne größere Zwischenfälle gewesen.

Redaktion: Erzähle doch mal von Deinen Erfahrungen im Olympischen Dorf als Teil der deutschen Mannschaft und mit all den internationalen Kontakten. Gab es besondere Erlebnisse?
Patrick: Das Olympische Dorf war schon sehr beeindruckend, nicht unbedingt von der Aufbauten sondern von der Atmosphäre. Jeder den man trifft ist glücklich, weil er weiß er hat sich für seinen großen Traum qualifiziert. Man konnte dort schon viele Kontakte knüpfen sowohl international als auch national, da auf sehr engem Raum viele Athleten wohnen.

Redaktion: Wie hast Du die Eröffnungsfeier erlebt?
Patrick: Die Eröffnungsfeier war sehr schön. Man hat davor in den Katakomben gewartet, dort wurden schon immer Sprechgesänge angestimmt, die Nationalhymne angestimmt und einfach Spaß gehabt. Anschließend dann in das Stadion einzulaufen ist natürlich bei den vielen Menschen großartig.

Redaktion: Nun zu Deinem Wettkampf - was gibt es davon zu berichten?
Patrick: Ich bin höchstzufrieden. Ich habe super gefochten. Bin anschließend beim Schwimmen meine Zeit geschwommen und hatte beim Reiten ein schweres Pferd und habe trotzdem einen guten Ritt hingelegt. Im Combined von Platz 4 zu starten war dann natürlich schon etwas Ungewohntes und dadurch habe ich beim Schießen ein bisschen Nerven gezeigt, aber hätte mir vorher einer gesagt, dass ich 6. werde, hätte ich das niemals für möglich gehalten.

Redaktion: Wie war das Freizeitprogramm? Hast Du etwas von Rio bzw. den Brasilianern kennengelernt?
Patrick: Ich war ja schon ein paar mal in Brasilien und wollte von daher nicht mehr so viel sehen da mein Wettkampf auch so spät dran war im Olympischen Zeitplan. Allerdings habe ich mir das Hockeyhalbfinale der deutschen Männer angesehen und ich war auch im Stadion zum 100m Finale mit Usain Bolt und als der neue Weltrekord über 400m Männer gelaufen wurde.

Redaktion: Ein paar Eindrücke zur Abschlussfeier?
Patrick: Die Abschlussfeier wurde leider von schlechtem Wetter ein bisschen getrübt, trotzdem hat sie eine große Motivation auf die Olympischen Spiele in 4 Jahren in mir hervorgerufen.

Redaktion: Gab es sonstige spezielle Erlebnisse?
Patrick: Ich hätte fast ein Bild im Usain Bolt machen können, allerdings wurde er so belagert von anderen Athleten das er nach 5 Bildern in den Busgestiegen ist.

Redaktion: Wie ist es jetzt nach Olympia?
Patrick: Es ist schon komisch nach Olympia. Vor Olympia hat sich keiner für mich interessiert und jetzt erkennen einen viele Leute auf den Straßen.

Vielen Dank!