Potsdamer Junioren im Finale bei den Weltmeisterschaften 2013

Mit soliden Leistungen erreichen nur die Potsdamer Junioren Marvin Dogue, Fabian Liebig und Pia Adermann das Finale der Junioren Weltmeisterschaften in Ungarn. Auf eine Medaille in diesem Jahr hoffend, muss der beste Junior des Jahres die Saison nach dem Weltcup-Finale in Russland verletzt beenden.

Für Patrick Dogue (Deutscher Meister der Männer und Junioren 2013) zerplatzt so der Traum von der erfolgreichen Teilnahme an der Junioren WM in Ungarn und der Männer WM in Taiwan. 
Nach langer Krankheit ist Marvin Dogue hoch motiviert und gewinnt sein Halbfinale. Fabian und Pia überzeugen im Fechten mit 944 und 904 Punkten und ziehen ebenso in das Finale ein. 

Als Endergebnis erreichen dann alle drei Athleten eine Platzierung unter den Top 25. Pia freut sich besonders über ein tolles Ergebnis im Reiten - und einen gelungenen Einstieg in die Junioren-Altersklasse. In der Staffel zwischenzeitlich auf einem Medaillenrang liegend, erringen die Männer Platz 5 und die Mädels Platz 6.

Claudia Adermann

Ergebnisse